presented by migros
<< zurück

Biffy Clyro

Nach einem Auftritt beim Festival «T in the Park» im Jahre 2000 gings mit den Schotten stetig nach oben. 2002 erschien das Debütalbum mit dem Titel «Blackened Sky» und landete sogleich auf Platz 78 der britischen Charts. Bereits Album zwei und drei stiegen bis auf Platz 47 vor. Einen ersten Fingerzeig, wo es für die Band in Zukunft hingehen wird, lieferte die Single «Saturday Superhouse», welche in Britannien knapp an den Top10 vorbei-huschte. 2007 folgte das von den Kritikern hoch gelobte Biffy Clyro Album «Puzzle». Mit ihm landete die Band bereits in der ersten Woche auf Position zwei der britischen Album-Charts. Durch Auftritte im Vorprogramm namhafter Bands wie Muse, Red Hot Chili Peppers, Linkin Park oder den Queens Of The Stone Age konnte sich die Gruppe eine wesentlich breitere Fanbasis sichern. Mit der Single «Mountains» aus dem Sommer 2008 konnte die Band erstmals die Top 10 der britischen Single-Charts erreichen und landeten auf dem achten Platz. Ende des folgenden Jahres erschien dann das fünfte Studioalbum von Biffy Clyro unter dem Titel «Only Revolutions». Es sollte für die Band eine Platin Auszeichnung herausschauen. In der Schweiz konnte sich die Band eine treue Fanbase aufbauen. Das aktuelle Album «Opposites» schaffte es denn auch bis auf Platz 2 der nationalen Charts – sie schlugen damit zwar Justin Bieber auf Platz 3 – nicht aber DJ Antoine auf Platz 1. Das Album wirkt noch opulenter, hymnischer und eingängiger als die Vorgänger schon waren. Die Harmonien, die Biffy Clyro mit Streichern, Chören, Gitarrenwänden, Händen und Füssen zusammenschweissen, sind auf bewundernswerte Weise beängstigend.

Donnerstag 20.30 - 21.45 Mainstage






nach oben